Einleitung, um das Wohnzimmer zu dekorieren

Der erste Schritt bei der Gestaltung und Deko eines Wohnzimmers ist das Layout. Die Deko im Wohnzimmer ist in der Regel an unseren persönlichen Geschmack angelehnt und richtet sich in der Regel auf den Fernseher. Ein Wohnzimmer zu dekorieren, ist alles Andere als einfach. Es ist wichtig, dass Du viele entspannende Elemente und beruhigende Farben in das Deko des Wohnzimmers mit einbaust, um ein beruhigendes Ambiente zu schaffen. Zu den entspannenden Elementen und beruhigenden Farben gehören eine schöne Couch (z.B. Ecksofa), passende Gardinen für Fenster im Erdgeschoss, die richtigen Farben, passende Kissen und angenehmes Licht. Wenn Du bei der Deko des Wohnzimmers genügend Platz hast, ordne Möbel so an, dass zweckmäßige Zonen entstehen. Schaffe z.B. auch einen definierten Lesebereich, indem Du einen Sessel neben ein Fenster oder eine Tischlampe stellst.

Wichtig:

  • Entspannende und beruhigende Elemente
  • Passendes Sofa, Gardinen und Sitzkissen
  • Richtige Beleuchtung
  • Passende Farben

Berücksichtige Deinen persönlichen Stil, wenn Du das Wohnzimmer dekorieren möchtest

Sobald Du die Platzierung für das Design von Wohnzimmermöbeln geplant hast, kannst Du den Stil der Deko Deines Wohnzimmers auswählen. Im Wohnzimmer wirst Du am Abend die meiste Zeit verbringen. Aus diesem Grund sind entspannende und beruhigende Elemente enorm wichtig, wenn Du das Wohnzimmer dekorieren möchtest. Der Stil des Wohnzimmerdesigns hängt weitgehend vom Alter des Hauses, seinen architektonischen Merkmalen, dem Stil der übrigen Zimmer oder vorhandenen Wohnzimmermöbel und vor allem Deinem Lebensstil ab. Kunstvolle Antiquitäten haben in einem Wohnzimmer mit mehreren Kindern nichts zu suchen. Es ist wichtig, dass Du Dich ausführlich informierst und Dir so viele Stile und Designs wie möglich für die Deko des Wohnzimmers anschaust. Achte darauf, dass der Stil und der Design dem Alter des Hauses entspricht, wenn Du das Wohnzimmer dekorierst. 

Wichtig:

  • Alter des Hauses
  •  Architektonische Merkmale
  • Stil der Möbel und Zimmer
  • Dein Lebensstil

Wand Deko und Bilder

Wir alle lieben eine saubere Ästhetik. Allerdings kann es beim Dekorieren schnell passieren, dass das Wohnzimmer aussieht wie aus einem Katalog. Bei der Wahl der Bilder und Wand Deko im Wohnzimmer solltest Du immer viele persönliche Details injizieren. Du kannst Deine Polstermöbel ganz einfach mit Teppichen, Kissen und Überwürfen ausstatten und mit gut ausgestellten Kunstwerken und Fotos oder einer Galeriewand Farbe hinzufügen. Zimmerpflanzen sind auch eine gute Variante. Finde heraus, wie Du Regale auch optimal kleiden kannst. Schöne persönliche Bilder werten das gesamte Ambiente wieder auf. 

Wichtig:

  • Persönliche Details integrieren
  •  Passende Fotos auswählen
  •  Bezüge für die Polstermöbel
  • Zimmerpflanzen und Regale aufwerten

Gardinen

Gardinen sind von entscheidender Bedeutung, wenn Du Dein Wohnzimmer dekorieren möchtest. Schöne Gardinen können Dein gesamtes Raumschema zusammenführen. Die Art der Gardinen hängt weitgehend von Deinem Geschmack und Budget ab. Wenn Du dem Wohnzimmer einen Hauch von Luxus verleihen möchtest, sind Fensterläden mit gefütterten Wohnzimmervorhängen eine gute Wahl. In einem modernen Wohnzimmer mit Gardinen für Fenster im Erdgeschoss sind Fensterläden nur eine einfache Koordinierung mit Optionen. Natürlich kannst Du Dir auch für günstige Gardinen entscheiden, wenn sie zur Deko des Raumes passen. 

Wichtig:

  • Gardinen führen das Raumschema zusammen
  •  Gardinen sollten immer zu Dir passen

Farben

Wenn Du Deine Ästhetik festgelegt hast, entscheide Dich für die Hauptfarbe des Wohnzimmers. Denk bei dieser Entscheidung an die Größe und die Höhe der Decke. Es mag Innenarchitektur sein, aber wenn Du nach kleinen Wohnzimmerideen suchst, um Deine Inneneinrichtung größer und heller aussehen zu lassen, musst Du Dich für hellere Farben entscheiden. Wenn Du Dich häufig am Abend im Wohnzimmer auf der Couch (Ecksofa) aufhältst, sind dunklere Farben angemessen. In größerem Wohnzimmern kannst Du auch mehrere Bereiche einbauen und mit mehreren Farben spielen. Experimentiere mit einer dunkleren Dekorationspalette, füge eine auffällige Wand hinzu oder werde kreativ mit kräftigen Farben.

Denk auch daran, dass das natürliche Licht, das Dein Wohnzimmer erhält, die Farbwahl beeinflussen sollte. Die nach Norden und Osten ausgerichteten Farbschemata für Wohnzimmer eignen sich für Räume, die kühleres Licht erhalten. Durch wärmere Farbtöne aller Farben, einschließlich Weiß, Blau und Grau, fühlen sie sich einladender. Ebenso werden nach Süden und Westen ausgerichtete Räume viel Sonnenlicht erhalten. Wähle daher möglicherweise kühlere Farben. Wenn Du Deine Hauptraumfarbe ausgewählt hast, wähle einen Hauptakzent und einen oder zwei Akzente aus Farben in abgeschwächter Form zu verwenden. Dies gibt Dir die Möglichkeit, einem neutralen Schema Wärme durch die Farben zu verleihen. Auf diese Weise kannst Du einen großen Raum miteinander verbinden. 

Wichtig:

  •  Hauptfarbe und Hauptakzent für das Thema des Raumes auswählen
  •  Helle und dunkle Farben für das passende Ambiente
  •  Sonnenlicht bedenken

Tapete oder Farbe für das Wohnzimmerdesign?

Ob Du eine Tapete oder Farbe für das Wohnzimmer wählst, hängt weitgehend vom Geschmack ab. Für die Wände gibt es unzählige Möglichkeiten. Kleine Drucke sehen traditioneller aus als zeitgenössische und eignen sich für kleine Räume oder Wohnzimmer in Landhäusern. Große Drucke sind in modernen Häusern sehr beliebt. Du kannst Tapetenmuster verwenden, um die Proportionen des Raums zu vergrößern. Ein subtiler vertikaler Streifen kann dazu führen, dass sich ein Raum größer anfühlt. Durch horizontale Streifen fühlt es sich beispielsweise breiter an.

Die richtige Farbe erweckt dann ein bestimmtes Gefühl in einem und weckt Interesse. 

Wichtig:

  •  Geschmack entscheidend
  • Kleine oder große Drucke
  •  Horizontale Streifen erzeugen einen breiteren Raum

Sitzpolster und Kissen

Kissen und Sitzpolster sind eine weitere großartige Möglichkeit, Farbe, Muster und Textur einzubringen. Das Schöne und Praktische an Sitzpolstern ist, dass diese nicht unbedingt die Farbe des Sofas haben müssen. Hier kannst Du mit experimentieren und die Sitzpolster in der Farbe der Wand oder der Möbel und Schränke kaufen. Auf diese Weise wird eine Verbindung zwischen der Einrichtung im Wohnzimmer erzeugt und die Möbel sind besser aufeinander abgestimmt.

  • Mit Sitzpolstern kannst Du experimentieren und viel ausprobieren

Wohnzimmerboden wählen

Der Boden des Wohnzimmers wird häufig benutzt. Daher ist die Auswahl des passenden Bodens der Schlüssel. Ein Teppich mag anfangs schön aussehen, aber helle Farben sollten zugunsten dunklerer Farbtöne, zeitgemäßer Muster oder eines niedrigflorigen, schmutzabweisenden Teppichs vermieden werden. In jedem Fall lohnt es sich zu wissen, wie man einen Teppich reinigt, bevor man ihn verlegt. Natürliche Fußböden wie Sisal sind eine weitere Option, deren Pflege jedoch schwierig sein kann. Alternativ kannst Du auch strapazierfähige Holz- oder Laminatböden verwenden. Ein passender Wohnzimmerteppich erhöht weiterhin das Komfort-Gefühl und wertet das Ambiente auf. Die Wahl des Wohnzimmerbodens hängt auch davon ab, ob Du Haustiere hast oder nicht. 

Wichtig:

  •  Farbe und Nutzung des Teppichs berücksichtigen
  • Material berücksichtigen
  • Haustiere berücksichtigen

Wohnzimmermöbel auswählen

Wähle die besten Designs für Wohnzimmermöbel. Dies wird wahrscheinlich der teuerste Aspekt bei der Deko des Wohnzimmers. Beginne mit den Grundlagen und bewerte, auf welche Möbel das Wohnzimmer wirklich nicht verzichten kann. Denke auch darüber nach, wie langlebig jedes Teil sein muss und in was es sich zu investieren lohnt. Polstermöbel werden am meisten abgenutzt. Erhalte also die höchstmögliche Qualität innerhalb Ihres Budgets oder entscheide Dich für abnehmbare Bezüge, die in der Maschine gewaschen werden können. 

Wichtig:

  •  Passende Wohnzimmermöbel zum Ambiente
  •  Preis- Leistungsverhältnis berücksichtigen
  •  Abnehmbare Bezüge sind immer eine Option

Das perfekte Sofa für Dein Wohnzimmer

Ignoriere zunächst den Schnickschnack und konzentriere Dich auf die praktischen Aspekte. Denke zunächst über die Größe und Form des Zimmers nach, wie viele Personen auf dem Sofa Platz nehmen, wo genau das Sofa im Raum steht und ob ein Schlafsofa ein nützlicherer Kauf sein könnte. Anschließend kannst Du den Stil, die Form und die Farbe des Sofas auswählen. Die meisten von uns wählen einen neutralen Farbton für die Abdeckungen, weil es einfacher ist, wenn man umdekorieren möchte. 

Wichtig:

  •  Praktische Aspekte zuerst
  • Größe und Form beachten
  •  Neutraler Farbton ist sinnvoll

Aufbewahrungslösungen

Ob Du es nun zugibst oder nicht, Unordnung lässt sich auch im Wohnzimmer nicht vermeiden. Sei also vorbereitet und füge viel Stauraum im Wohnzimmer hinzu. Um Platz zu sparen und unnötige zusätzliche Möbel einzusparen, wähle Teile, die so vielseitig wie möglich sind.

Wichtig:

  •  Schränke mit viel Stauraum für Unordnund

Wohnzimmerbeleuchtung

Die gute Beleuchtung des Raums ist ein wesentlicher Bestandteil der Wohnzimmergestaltung. Die richtige Beleuchtung kann Dein Wohnzimmer in einen gemütlichen, einladenden Raum verwandeln. Die falsche Beleuchtung kann jedoch dazu führen, dass sich das Zimmer so trostlos anfühlt wie das Wartezimmer eines Zahnarztes.

Denke über die verschiedenen Zonen des Wohnzimmers nach und wähle die entsprechenden Lichtquellen aus. Du benötigst eine Arbeitsbeleuchtung, z. B. eine Steh- oder Tischlampe über einem Sessel zum Lesen, eine dimmbare zentrale Pendelleuchte für die Fälle, in denen der Raum hell beleuchtet werden soll und viel Akzentbeleuchtung in Form von niedrigen Tischleuchten. 

Wichtig:

  •  Beleuchtung ist sehr wichtig für die Stimmung im Wohnzimmer
  • Dunklere Lichtquellen erzeugen ein angenehmes Ambiente